HOPE for YOU
             HOPE for YOU  

                                                                                                                                  KOMPROMISS                                                                      "Der Tod im Topf"                              

Wikipedia: Bedeutung

Kompromiss ist die Lösung eines Konfliktes durch gegenseitige freiwillige Übereinkunft, unter beiderseitigem Verzicht auf Teile der jeweils gestellten Forderungen.

 

Gal.5
Die Bibel spricht vom Sauerteig, ein wenig davon versäuert den ganzen Teig.

Kompromiss mit dem Wort Gottes, durch menschliche Meinung, Philosophien, Verstand - eigenes Denken, ist der Sauerteig und das "Einfallstor" das Wachstum verhindert.

Es wird deutlich, dass der Leib Christi weit unter dem Anspruch lebt, den das Wort Gottes stellt.

Woher kommt die Diskrepanz zwischen dem Wort Gottes und unserem praktischem Leben?

 

18.11.15

Tatjana hatte heute morgen einen Eindruck

Sie sah eine kleine rote Couch aus Lederimitat, darauf sass ein Mann. Ihm gegenüber war das Kreuz. Jesus hing am Kreuz. Er spricht: "ES IST VOLLBRACHT!"
 

Szenenwechsel
Unter dem Kreuz lagen viele Päckchen unterschiedlicher Größe.
Der Mann auf der Couch bleibt sitzen. Er sagt: "Das ist ja schön, aber was Du getan hast, reicht nicht! Ich komme da nicht hin!!"
Er macht Jesus dafür verantwortlich, dass er die Päckchen nicht bekommt.
 

Dabei kam ihr der Gedanke: Er ist nicht bereit aufzustehen, seinen Stand einzunehmen und die Päckchen (Verheißungen) zu ergreifen!

 

Es wird mir bewußt, es gibt gängige Verhaltensmuster, die wir gedankenlos praktizieren.

 

Beispiel:
Ein Christ geht zum Arzt, bekommt eine Diagnose und die entsprechende Therapie.
Während der Krankheit werden andere Christen immer wieder dazu aufgefordert für den Kranken zu beten, oft geht das so über Jahre.
Man hört dann immer wieder: "Jahrelang haben soviele dafür gebetet!"

 

Was sagt das über Gebet und über Gott aus?

 

Mt.16,12
Jesus: Hütet euch vor dem Sauerteig (Lehre) der Pharisäer und Saduzäer.

 

Kannst Du mir beipflichten, sind Dir solche Fälle bekannt?
Ob das Krankheit, Streit, Mangel, Angst ist, das System bleibt dasselbe. Nachdem sich das oft sehr lange hinzieht, weiß selten jemand, wie dieser "Teufelskreis" begann.

Uns wird bewußt, wir steigen aus, aus dem System. Wir lassen uns auch nicht mehr vor den Karren des Unglaubens spannen!

 

Frage: Wo liegt die Ursache des Problems?
Antwort: In unserem Ungehorsam, durch Kompromisse mit dem Wort Gottes.

Was sagt die Bibel dazu?

Beispiel Krankheit

ER sagt: ICH bin der Herr Dein Arzt... und ER ist ein Arzt, bei dem es keinen hoffnungslosen Fall gibt.

Jesus hat am Kreuz bereits dafür bezahlt. Der Schuldbrief, der gegen Dich gerichtet ist, ist zerrissen.
Wer ist der Verursacher von Krankheit?
Der Feind ist der Verursacher von allen Problemen.... er raubt, stiehlt und tötet.
Unser Anteil: Wir geben die Disposition dazu, unser Unglaube gibt dem Feind den Freifahrtschein.

                                                                     Lösung

Gott vertrauen und dem Wort Gottes gemäß handeln.
Achte auf Deine erste Reaktion!!! Ergreife den Schild des Glaubens und sprich Glauben und Leben aus. Ergreife die entsprechende Verheißung und gehe darin. Säe Wort Gottes in die Situation und danke Gott für Seine Hilfe....Glaub dass Du´s empfangen hast, so wird es Dir werden. Mache Dich nicht eins mit Unglauben!!

Sprüche 18,21
Tod und Leben stehen in der Zunge Gewalt; wer sie liebt, wird von ihrer Frucht essen.

 

 

Kol.2,6-10

6 Wie ihr nun den Herrn Christus Jesus angenommen habt, so lebt auch in ihm

7 und seid in ihm verwurzelt und gegründet und fest im Glauben, wie ihr gelehrt worden seid,

und seid reichlich dankbar.

8 Seht zu, dass euch niemand einfange durch Philosophie und leeren Trug,

gegründet auf die Lehre von Menschen und auf die Mächte der Welt und nicht auf Christus.

9 Denn in ihm wohnt die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig

10 und an dieser Fülle habt ihr teil in ihm, der das Haupt

aller Mächte und Gewalten ist.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© hopeforyou

Anrufen

E-Mail

Anfahrt